Aktuelle Mitteilung


Projekte 2005 bis 2016

scripted islands
scripted fidelity
Die Nacht und das Flüstern
balkoniade (& knapp daneben)
Hamburger Waschhaus
artists cube - public cube
treppenspiele

Über KiöR e.V. / AG KiöR

Arbeitsfelder
Kooperationen / Förderer

Archiv

Projektseiten

Impressum | Kontakt


  Arbeitsfelder

In einem erweiterten Kunstbegriff verstehen wir das Medium "Kunst", das in vielen Teilen der Bevölkerung immer noch als "fremd" und "nutzlos" empfunden wird, auch als Bildungsangebot zur Schärfung der Wahrnehmung des persönlichen Umfelds für ein selbstbestimmtes Leben.

Zwischen 2005 und 2010 lag der Schwerpunkt unserer Arbeit darauf, eine lebendige Diskussion um künstlerische Formen der Lebensgestaltung in die von der öffentlichen und privaten Förderpraxis wenig berücksichtigten Stadtteile Hamburgs zu tragen. Dies scheint uns angesichts der in den letzten Jahren zunehmenden Vereinzelung und den damit vorprogrammierten Konflikten in den vorrangig mono- statt interkulturell strukturierten "Schlafstädten" dringend notwendig. Seit Herbst 2010 arbeiten wir zunehmend auch in anderen Städten.

Nicht zuletzt der Rückzug des öffentlichen Lebens in die digitalen Medien und der Vormarsch der zweidimensionalen Wahrnehmung öffentlicher Räume in die TV-Konsumption stellen die Pflege des gesellschaftlichen Miteinanders vor bisher kaum bearbeitete Probleme.

Es geht uns um nichts Geringeres als um einen öffentlichen und lebendigen Beitrag zur Zukunft der europäischen Urbanität mit künstlerischen Mitteln.

 

Die oben gezeigte Animation stammt von 2009 und schildert die prekäre Lage in der Stadt. Durch die Neuwahlen zum Hamburger Senat 2011 und dem damit einhergehenden Regierungswechsel hoffen wir auf kunst- und kulturfreundlichere Zeiten in Hamburg, um einige Aussagen bald revidieren zu können ...