Aktuelle Mitteilung


Projekte 2005 bis 2016

scripted islands
scripted fidelity
Die Nacht und das Flüstern
balkoniade (& knapp daneben)
Hamburger Waschhaus
artists cube - public cube
treppenspiele

Über KiöR e.V. / AG KiöR

Arbeitsfelder
Kooperationen / Förderer

Archiv

Projektseiten

Impressum | Kontakt


 
11. - 20. April 2008

How to run {through} spaces

Die Aktivitäten im Hamburger Waschhaus, Braußpark 12a, 20537 Hamburg-Hamm beginnen mit einer dreiteiligen Intervention im öffentlichen Raum im Rahmen der Triennale der Photografie 2008.

Sabine Kramer präsentiert in der Außenrauminstallation Paradiesgärtlein ihre Erfahrungen mit dem individuellen "Grenzziehungsmanagement" in Hamburger KleinGärten.

Ulrich Mattes provoziert in seinen mit Kreide gesprühten und schnell vergänglichen Kolportagen die Bewohner Hamburger Wohnanlagen zum Nachdenken über ihren zwischenmenschlichen Alltag. Die dabei entstandene Fotodokumentation bietet auch Einblicke in den sozialen Gestaltungsraum Hamburger Genossenschaftsarchitektur.

Eva Ammermann arbeitet zum täglichen Gassigehen mit dem geliebten Haustier. Ihre Fotografien werden vom 5. bis 14. April auf Großplakatwänden in der Lagerstraße 9-11 links in Hamburg St. Pauli gezeigt. Die mit Frauchen und Herrchen geführten Interviews werden bei der zentralen Präsentation aller drei Projekte im "Hamburger Waschhaus" zu hören sein.

 

[1] [2] [3

Gefördert von der Behörde für Kultur, Sport und Medien

[ zurück ]
  [ Pressetext PDF ] [ Pressefotos ]